Rheder Theaterfahrt führt ins Musiktheater im Revier Gelsenkirchen zum Musical „CABARET“

CABARET Ensemble

Die nächste Theaterfahrt – für die nur noch einige Karten erhältlich sind – führt am Sonntag, 23. März ins Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Dort heißt es dann „Vorhang auf“ für das Musical „CABARET“.

Mit Beginn der Saison 13.14 verwandelt sich das Kleine Haus des MiR für die gesamte Spielzeit in ein Cabaret! Von der Kassenhalle bis zum vollkommen umgestalteten Zuschauerraum lässt Bühnenbildner Dirk Becker den legendären Berliner Kit Kat-Club mitten in Gelsenkirchen wiederauferstehen. Die Zuschauer werden unmittelbarer Teil des Geschehens – ob als Beobachter im Rang oder an den Bistro-Tischen im Parkett. Aufgrund der veränderten Raumsituation ist für die Vorstellungen ein begrenztes Platzangebot verfügbar. John Kander und Fred Ebb porträtierten 1966 in ihrem Musical-Welterfolg die Hauptstadt-Gesellschaft der Weimarer Republik, deren moralisches Gewebe durch die Banalität ihres alltäglichen Vergnügungsrausches allmählich zerfasert wurde und so dem nationalsozialistischen Weltenbrand einen fruchtbaren Boden bereitete. Das MiR spielt „Cabaret“ in der Chris Walker-Fassung, in der auch die Hits „Mein Herr“ und „Money“ aus der legendären Verfilmung mit Liza Minelli von 1972 enthalten sind. Regie führt Sandra Wissmann, die die Publikumserfolge „Adam Schaf hat Angst“ und „Die Comedian Harmonists“ inszenierte.

Der Anmeldeschluss für diese Theaterfahrt ist bereits Samstag, 15. Februar 2014.

Termin: Sonntag, den 23. März 2014
Genre /Ort: Musiktheater Gelsenkirchen
Theaterfahrt: Cabaret
Komponist/Künstler: John Kander und Fred Ebb
Abfahrt Rhede: 16.00 Uhr
Abfahrt Bocholt: 16.15 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Anmeldeschluss: 15.02.14

Kosten
Premium Bistro-Tisch-Bereich Parkett 44,00 €
Standard vordere Reihe im 1. Rang 32,00 €
plus Bustransferkosten (Hin- und Rückfahrt) pro Person 15,00 €.

anzeige